Basilikum-Walnuss-Pesto

Aktualisiert: 10. Dez. 2020

#milchfrei#vegan#cleaneating


Basilikum. Dabei denkt jeder zuerst an die leckere italienische Küche. Aber Basilikum ist nicht nur ein Gewürz, sondern auch eine Heilpflanze, die krampflösend sein kann, Gelenk-schmerzen und Entzündung lindern mag. Basilikum ist reich an Betacarotin, Eisen, Kalzium und Vitamin K. Natürlich müssen dabei größere Mengen verzehrt werden, um eine Wirkung erzielen zu können. Mit diesem Basilikum-Walnuss-Pesto wird’s ein Kinderspiel!


ZUTATEN

Für vier Portionen

1 großer Bund (ca. 50 g) frischer Basilikum

80 g Walnusskerne

4 EL Olivenöl

1 große Knoblauchzehe

1 TL Zitronensaft, frisch gepresst

Meersalz


ZUBEREITUNG

Walnüsse in einer Pfanne ca. 5 Minuten anrösten und abkühlen lassen.

Frischen, gewaschenen Basilikum trocken schütteln und von den Stielen abzupfen. Geschälten Knoblauch mit Basilikum, Walnusskernen, Zitronensaft und Olivenöl pürieren.

Nicht zu lange pürieren, um die Konsistenz gröber zu halten.

Mit Meersalz ggf. Pfeffer abschmecken und genießen!

Bedeckt mit etwas Olivenöl, kann das Pesto in einem Schraubglas etwa eine Woche im Kühlschrank gelagert und verzehrt werden.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Inspiration